Already a member? Log in

Sign up with your...

or

Sign Up with your email address

Add Tags

Duplicate Tags

Rename Tags

Share This URL With Others!

Save Link

Sign in

Sign Up with your email address

Sign up

By clicking the button, you agree to the Terms & Conditions.

Forgot Password?

Please enter your username below and press the send button.
A password reset link will be sent to you.

If you are unable to access the email address originally associated with your Delicious account, we recommend creating a new account.

Links 1 through 10 of 13 by Michael Boyle tagged österreich

Das SR-Archiv ist die Nationaldiscothek der österreichischen Musik! *) big´n´best Austrian Music Archive, if it´s not in here it didn´t exist **)
SRA wurde 1993 gegründet und stellt seit nunmehr 17 Jahren Informationen über österreichische Popularmusik öffentlich und kostenfrei zur Verfügung.

Share It With Others!

Migration, Mobilität. Menschen kommen, Menschen gehen. Der Transfer von Potentialen und Talenten ist heute so alltäglich wie der grenzüberschreitende Transport von Waren aller Art: unser Credo heisst Beweglichkeit, Flexibilität prägt unser Leben, Vielfalt ist in unserer Gesellschaft zum Normalfall geworden.Gesellschaft entsteht in unseren Köpfen. Dafür brauchen wir zeitgemäße Bilder und Erzählungen aus unserem Alltag. Weil komplexe Themenfelder die Vereinfacher und Populisten anziehen, sorgt IMPORT⁄EXPORT für Gegenwind. Die Auswirkungen der Mobilität, das Potential der Migration und die Chancen, die diese neue Vielfalt bietet, sind das Fundament, auf dem IMPORT⁄EXPORT Cross-Media-Stories erzählt, Waren austauscht und Dienstleistungen anbietet.

Share It With Others!

Unter diesem Motto werden in den kommenden Monaten österreichweit zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen stattfinden, die für alle Altersgruppen die Vielfalt des afrikanischen Kontinents begreifbar machen.

Share It With Others!

Die Rede ist von einer dauerhaften und ernst gemeinten Abgrenzung zu Parteien wie FPO, BZO, FN, BNP, Lega Nord und wie sie alle heisen mogen. Die Rede ist aber auch vom Ersatz des Religionsunterrichts durch Ethikunterricht, weil gerade die Religionen der MigraKids die Quelle von Homophobie, Sexismus und Ausschließlichkeitsprinzipien sind – was selbstverständlich für Christen, Muslime, Juden und Hindu gleichermaßen gilt. Und letztlich ist die Rede von der Schaffung einer Nation Europa als Vorstufe zu einer Identität als Bürger der Welt – der einzigen die wir haben.

Share It With Others!

Nicht ein großes Österreich, bloß ein größeres. Nicht ein über sich hinauswachsendes, sondern ein über sich hinausweisendes, das seine Nachbarn in vielen Bereichen inkorporiert. Nun ja, daraus ist nichts geworden. Und manchmal denke ich mir, das muss so sein. Es mag am Alter liegen. Vielleicht aber auch an der zutiefst österreichischen Einsicht, dass nur der glücklich ist, der vergisst, was nicht mehr zu ändern ist.

Share It With Others!

Geschätzterweise leben und arbeiten in Wien mehr als eine halbe Million Personen mit migrantischem Hintergrund. Sie tragen produktiv zur Vielfalt und zum Wachstum des Landes erheblich bei. Die Migration ist eine europäische Realität. Im modernen Europa ist es erforderlich, die rechtliche Stellung von Migranten und Migrantinnen, ihre Menschenrechte, ihre Gleichwertigkeit und ihre Würde zu stärken und Migration als Ressource und Reichtum anzuerkennen.

Das Vernetzungsbüro der Wiener Integrationskonferenz (WIK-VB) wurde Ende des Jahres 2004 offiziell ins Leben gerufen. Sein gewähltes Vorstandsteam besteht aus insgesamt sieben Personen aus Asien, Europa und Afrika.

Mit über 130 Einrichtungen als Gründungsmitglieder ist das WIK-Vernetzungsbüro als Interessenvertretung für MigrantInnenorganisationen, die größte und erste Vereinigung dieser Art in der österreichischen Geschichte.

Share It With Others!

Seit Ute Bock im August 2000 in Pension ging, kümmert sie sich rund um die Uhr um ihre Schützlinge. Ihr anfänglich kleines Wohnprojekt umfasst mittlerweile rund 60 Wohnungen, in denen sie über 310 Menschen Unterkunft und Verpflegung bietet. Zusätzlich hat sie für mehrere hundert AsylwerberInnen, die keinerlei staatliche Unterstützung erhalten, aber auch nicht arbeiten dürfen, zumindest eine Meldeadresse und juristische Beratung organisiert, damit sie ihre Asylverfahren weiterführen können. Bezahlt hat Ute Bock ihre Unterkünfte für obdachlose Asylwerber von ihrer Pension, Erspartem, Preisgeldern und Spenden.

Share It With Others!

Die soziale Initiative MEGAPHON organisiert Chancen für Menschen in Not. Sie verteilt keine Almosen, sondern setzt auf Arbeit als Schlüssel zur Integration. Das MEGAPHON hilft unbürokratisch und schnell. Die VerkäuferInnen werden für ihre Tätigkeit geschult, sie werden unterstützt und bei ihren täglichen Erfahrungen begleitet. Derzeit arbeiten etwa 120 MEGAPHON-VerkäuferInnen in Graz und den steirischen Bezirkshauptstädten, die überwiegende Mehrzahl sind Männer und leben als Asylwerber hier. Die Hälfte des Verkaufspreises von zwei Euro bleibt bei ihnen.

Share It With Others!

Das österreichische Fremden- und das Asylrecht sind unmenschlich und integrationsfeindlich. Eine sofortige Änderung ist das Gebot der Stunde. AsylwerberInnen und ZuwanderInnen haben Anspruch auf eine gesetzlich geregelte, faire und menschliche Grundlage ihres Aufenthaltes. Sie haben Anspruch auf Menschlichkeit.

Share It With Others!

Die Österreichische Mediathek (OeM) ist eine Außenstelle des Technischen Museums Wien.
Unser audiovisuelles Archiv enthält 1 Million Tonaufnahmen und Videos zur österreichischen Kultur- und Zeitgeschichte

Share It With Others!