Already a member? Log in

Sign up with your...

or

Sign Up with your email address

Add Tags

Duplicate Tags

Rename Tags

Share It With Others!

Save Link

Sign in

Sign Up with your email address

Sign up

By clicking the button, you agree to the Terms & Conditions.

Forgot Password?

Please enter your username below and press the send button.
A password reset link will be sent to you.

If you are unable to access the email address originally associated with your Delicious account, we recommend creating a new account.

ADVERTISEMENT

Links 1 through 10 of 2669 Medien Paedagoge's Bookmarks

Die Gefahr von Datensammlungen liegt nicht in dem Moment, in dem die Daten herausgefischt werden, denn Daten sind neutral. Aber die Menschen, die sie nutzen und die Software, die die Daten auswertet, sind es nicht.

Share It With Others!

Das Museum Großauheim und die Hanauer Initiative "digitalretropark" dokumentieren mit C 64 und Co. die Frühzeit der Computer und digitale Retrokultur.

Share It With Others!

Digitale Medien mögen flüchtig sein. Aber wer das als Nachteil ansieht, bemängelt auch, dass Vögel unter Wasser so schlecht atmen können, schreibt Kathrin Passig. (...) Weitere abstrakte Nachteile des Haltbaren hat der kanadische Kommunikationstheoretiker Harold Innis in den 1940er Jahren beschrieben. Innis unterschied zwei Arten von Medien, die er als "space-binding" und "time-binding" bezeichnete. Zeitbindende Medien sind beispielsweise Steintafeln oder Pergament. Inhalte, die man solchen zeitbindenden Medien anvertraut, halten lange, erreichen aber nur ein begrenztes Publikum. Bei den raumbindenden ist es umgekehrt. Sie sind flüchtiger, haben aber eine größere Reichweite. Zu diesen raumbindenden Medien gehörten für Innis Radio, Fernsehen und die überregionale Tageszeitung, heute würde er vermutlich auch Internet und E-Book dazuzählen. "Digitale Veröffentlichungen sind nicht einfach eine andere Darreichungsform desselben, was bis dahin in einem analogen Format vorlag. "

Share It With Others!

MOOCs machen in den USA den Unistoff per Video für alle zugänglich. Nun wollen deutsche Unis nachziehen. Juraprofessor Christoph Herrmann hat uns erklärt, warum Lernen im Bikini via Youtube funktionieren kann. "Wenn man einen hochklassigen MOOC machen will, decken 25.000 Euro bei weitem nicht die Kosten, selbst, wenn wir die Filme nur mit Uni-Bordmitteln drehen würden. "

Share It With Others!

Die Verschlüsselung von E-Mails mit OpenPGP ist nicht einfach. Einmal eingerichtet ist es aber ein praktikabler Weg, die eigene Privatsphäre zu schützen.

Share It With Others!

Wer sichere E-Mails will, muss Provider zwingen, sie anzubieten. Bei Gurten im Auto geschah das, bei Verschlüsselung nicht. Das ist sträflich, kommentiert Kai Biermann.

Share It With Others!

Die Macher der alternativen Suchmaschinen Ixquick und Startpage wollen E-Mail-Dienste mit Verschlüsselung anbieten. Die Konkurrenz heißt Posteo oder AikQ.

Share It With Others!

Der Skandal um die NSA-Überwachung hat ungeahnte Dimensionen erreicht. In Berlin gibt man sich überrascht, zeigt mit dem Finger aufeinander. Niemand will etwas gewusst haben. Kann das sein? Natürlich nicht. Es reicht ein Blick ins SPIEGEL-Archiv. (...) Anmerkung: Dieser Text ist exakt im vorliegenden Wortlaut am 20. Februar 1989 im SPIEGEL erschienen. Es wurden lediglich einige Passagen gekürzt.

Share It With Others!

Selbsthilfe gegen Bespitzelung: Für wenig Geld kann man sich einen Router basteln, der die eigene Identität im Netz verschleiert. Der Mini-Rechner Onion Pi nutzt dazu das Tor-Netzwerk. Nebeneffekt: Einige im Internet gesperrte Inhalte werden sichtbar.

Share It With Others!

Kurs #1 Gute Apps für Kinder – ein offener Online-Kurs In einem kostenfreien Online-Kurs arbeiten wir für 3,5 Wochen gemeinsam an der Bewertung von Apps für Kinder. Zunächst diskutieren wir gemeinsam Kriterien, anhand derer wir aus professioneller pädagogischer Perspektive die Qualität von Apps bewerten können. Anschließend sichten und bewerten wir konkrete Apps entlang der Kriterien und erstellen daraus eine Sammlung von App-Empfehlungen für Eltern. Wir wollen bei der Bewertung der Apps insbesondere die Stimmen von Kindern und Eltern einbinden und Apps gemeinsam mit Kindern besprechen. Am Ende steht die Vorstellung der Sammlung von App-Rezensionen gegenüber interessierten Dritten und Organisationen, die die Ergebnisse weiter verwenden können.

Share It With Others!

ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT